Impfgift-Ausleitung


 

Erfolgreiche Impfgift-Ausleitung - altersunabhängig!

 

Immer mehr Menschen erkennen, dass Impfungen häufig mehr enthalten, als nur Erreger-Bestandteile, denn die würde eine funktionsfähige, aktive Körperabwehr sehr schnell unschädlich machen, bzw. beseitigen.

 

Viele Impfungen enthalten also s. g. "Wirkverstärker" (Adjuvantien), die dafür sorgen sollen, dass der Organismus aufgrund der enthaltenen Stoffe eine Immunantwort veranlasst.

Leider ist mittlerweile bekannt geworden, dass viele Adjuvantien möglicherweise Nebenwirkungen verursachen können - also nicht immer harmlos sind.

 

Du möchtest wissen, ob es bei Dir diesbezügliche Schwierigkeiten gibt?

Du hast nach einer Impfung bereits einmal mit Körpersymptomen reagiert?

Du hast mittlerweile Symptome entwickelt, die Du vor der Impfung nie hattest?

Du hattest nach einer Impfung bereits allergische Reaktionen?

Dein Körper hat nach einer Impfung mit einer Autoimmun-Erkrankung reagiert?

Du hast anderweitige Veränderungen an Dir bemerkt?

 

Ich analysiere mögliche Probleme durch feinstoffliche Testung, d. h. ohne Blutentnahme,

denn jeder lebendige Stoff hat

  • ein eigenes Energiefeld, und auch
  • eine individuelle Energie-Signatur!

Über diese Individual-Signatur kann feinstofflich exakt getestet werden, ob der zugehörige

  • (Gift-)Stoff im Körper als Belastung testet!

 

Ist dies der Fall, können in der Regel

  • geeignete, alternative Medikamente und
  • orthomolekulare Substanzen

dazu beitragen, dass der Organismus sich dieser (Schad-)Stoffe schnellstmöglich entledigt,

vorausgesetzt, Ausleitungssystem

  • Haut = Schweiß
  • Lungen = Atmung
  • Leber = Entgiftung
  • Nieren = Urin
  • Darm = Stuhlgang

und der Lymphfluss funktionieren störungsfrei!

 

Ich berate Dich gerne individuell mit Terminvereinbarung

  • telefonisch
  • per Mail
  • ggf. per Facetime/Zoom 

Hierzu ein Patientenfall:

Männlich, über 60 J.,

laut Schulmedizin unheilbar/chronisch erkrankt an Morbus Basedow 

(Schilddrüsen-Erkrankung = Autoimmunthyreopathie mit "Struma" = Kropf,

"Tachykardie" = erhöhter Herzschlag u. "Exophthalmus" = Hervortreten der Augen aus den Höhlen, also die s. g. "Merseburger Trias" - mit lebenslanger Tabletteneinnahme.

 

Bei der energetischen Diagnostik

vor der Grundsanierung ergaben sich u. a. eine Belastung mit Schimmelpilzen, anderen Faktoren, sowie 2 Impf-Belastungen:

  • MMR-Impfung
  • Diphtherie-Impfung.

 

Im Laufe der alternativen Sanierung und des Organ-Aufbaus

  • u. a. mit Schüssler Salzen, Homöopathie, Entoxinen, Spenglersan,
  • WALA-Organpräparaten, Nosoden (= Isopathie),
  • Spagyrik,
  • Sanierung der fehlbesiedelten Darmflora,
  • usw.

wurden vom behandelnden Schulmediziner in regelmäßigen Abständen Blutentnahmen durchgeführt, um die Schilddrüsen-Werte zu kontrollieren.

 

  • Im Januar waren die Werte noch erhöht.
  • im Verlauf der MMR-Ausleitung halbierten sich die Werte bereits nach weiteren 3 Monaten, sodass sich der Patient schon im Normbereich befand.
  • im Juli des gleichen Jahres erfolgte die 3. Kontroll-Blut-Entnahme, mit dem Ergebnis, dass sich die anfangs viel zu hohen Werte erneut noch einmal halbieren konnten.

Daraufhin kontaktierte der Patient seinen behandelnden Arzt und bat um Beendigung der schulmedizinischen Therapie.

 

Im Anschluss daran erfolgte dann noch die Ausleitung der Diphterie-Toxine (Gifte)...

 

Bis heute ist der Patient - ohne schulmedizinische Therapie - völlig symptomfrei und auch psychisch absolut stabil.

 

Bitte beachten Sie: Obwohl die Kenntnisse über diese Grundlagen oft auf einer jahrtausendealten Tradition beruhen, sind sie naturwissenschaftlich noch nicht erwiesen - ihre Wirksamkeit ist nur durch die alternative Erfahrungs-Heilkunde belegt.