Warum müssen Wirbel richtig sitzen?

 

Beidseits der Wirbelsäule verlassen Spinalnerven, die unterschiedliche Körperbereiche versorgen, das Rückenmark.

 

Werden diese wichtigen Nerven

z. B. durch:

• Muskelhartspann,

Lymphstau im Gewebe,

verschobene Wirbel u. Gelenke,

und/oder vorgewölbte Bandscheiben gequetscht,

können unterschiedlichste Probleme (Schmerzen, Bewegungseinschränkung, Nervenreizung/-Entzündung, usw.) und Organfunktions-Störungen/-Ausfälle folgen   - je nach den betroffenen Gebieten. Sobald sich die Wirbelsäule durch eine einseitige Beckenblockade (unterschiedliche Beckenhöhe, verschobenes Iliosakral-Gelenk       (= ISG) und gekipptes Kreuzbein) seitlich verschiebt, weil die gerade Basis fehlt, droht eine Skoliose.

 

Blockiert ein verschobener Wirbel nun einen Nerv, wird es für das zugeordnete Organ problematisch:

 

Hals wirbelsäule

C1  

Kopf/Gehirn/Hypophyse, Gesicht, Ohren, Sympathikus, Blutzufuhr

C2

Höhlen, Augen, Stirn, Mastoid, Hör- u.  Sehnerv, Zunge

C3

Ohren, Gesichtsknochen, Wangen, Zähne

C4

Lippen, Mund, Nase, Ohrtrompete

C5

Rachenhöhle, Halsdrüsen, Stimmbänder

C6

Halsmuskeln, Mandeln, Schultern

C7

Schilddrüse, Schulterschleimbeutel, Ellbogen

Brustwirbelsäule

B1

Luftröhre, Speiseröhre, Unterarm + Hand

B2

Herzklappen, Herzkranzgefäße

B3

Bronchien, Lungen, Brustkorb, Rippenfell, Brüste

B4

Gallenblase u. -gänge

B5

Leber, Sonnengeflecht, Blut

B6

Magen

B7

Pankreas, Duodenum

B8

Zwerchfell

B9

Nebennieren

B10

Nieren

B11

Nieren, Harnröhren u. Harnleiter

B12

Blutkreislauf, Lymphsystem, Dünndarm

Lendenwirbel

L1

Leiste, Dickdarm

L2

Bauch, Blinddarm, Oberschenkel

L3

Gebärmutter, Geschlechtsorgane, Blase, Knie

L4

Prostata, Ischias-Nerv, untere Rückenmuskeln

L5

Mastdarm, After, Hüfte, Gesäß, Bein, Fuß

 

 Mögliche Ursachen:

• falsche Mutterleib-Lage

• Geburts-Komplikationen

• Unfälle, Stürze, OP‘s

• Gelenk-Lockerung

• Gelenk-Fehlstellung

• Knochenbrüche

• einseitige Belastung

• Fehl-/Schonhaltung

• Stress/Muskelverspannung

 

> Energiefluss-Störungen

 Wirbelblockaden haben aber auch für das Energie-System negative Auswirkungen,

da sie die lebenswichtige Verteilung der Lebensenergie zu den jeweiligen Organen/

Geweben reduzieren, oder gar verhindern können…

 

 > Kopfschiefhaltung bei Babys

 Eine ungünstige Lage im Mutterleib oder im Baby-Bettchen kann dazu führen, dass sich Wirbel verschieben und den Kopf in einer bestimmten Position fixieren.

 

Auch Schreiattacken, Koliken, Allergien, Entwicklungsverzö-gerung, usw. können die Folgen von Wirbelblockaden sein.

 

 > Hormonelle Störungen bei Frauen/Männern

Bei unerfülltem Kinderwunsch ist es - neben verschiedenen anderen Therapien - immer hilfreich, Wirbelsäule und Becken zu kontrollieren. Durch Wirbelblockaden verursachter Energie-Mangel führt häufig auch zu Kinderlosigkeit.

 

 > Becken-Fehlstellung nach Schwangerschaften

Da sich das Gewebe in der Schwangerschaft dehnt, lockern sich oft auch verschie- dene Gelenkverbindungen. Deswegen ist eine anschließende Kontrolle und ggf. Therapie sehr hilfreich.

Immunsystem

 

  Darmflora - Dysbiose

Ein wichtiger Bestandteil des  Immun-systems ist die Darmflora. Fehlen die gesunden Darmbakterien (Dysbiose), können sich schädliche Erreger (Bakterien, Pilze, usw.) massenhaft verbreiten und die Abwehr schwächen.

 

Mögliche Ursachen: Ungestillte Kinder,  gestillte Kinder von Müttern mit einer veränderten Darmflora, nach Antibiotika-Therapie/Impfungen/ Medikamenten/Antibabypille, nach Ernährungsfehler, usw.

 

 Lymphsystem

Über das im gesamten Körper  verteilte Lymphsystem findet u. a. die Müll-Entsorgung statt. Die in der Lymphflüssigkeit gesammelten Gifte werden ins Blutsystem transportiert und von dort aus über Leber, Nieren, Darm, Haut und Atmung ausgeschieden.

 

  •  Lymphstau & Zahnfehlstellungen

Ist der Lymphfluss allerdings beeinträchtigt, staut sich die Lymphflüssigkeit im Gewebe und dickt dort meist gelartig ein. Aber nicht nur für unser Immunsystem kann ein Lymphstau negative Folgen haben - häufig verursacht er auch schiefe Zähne!

 

  •  Craniale Lymphdrainage

hilft dem Immunsystem und fördert die gesunde Zahnstellung auf natürliche Art, sodass konventionelle Spangen-Behandlungen oft unnötig werden würden.

  

  •  Impfungen

stellen durch die darin enthaltenen Schadstoff-Cocktails einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar, weil sie auch die Darmflora schädigen - obwohl bis heute keine einzige Studie die „Impfschutz-Theorie“ beweist!

 

  •  Fluor(-Tabletten/-Zusätze)

sind ebenso bedenklich, da sie eigentlich als Abfallprodukte bei der Aluminium-herstellung entstehen und über die Kosmetikindustrie günstig „entsorgt“ werden…

 

Bitte beachten Sie: Obwohl die Kenntnisse über diese Grundlagen oft auf einer jahrtausendealten Tradition beruhen, sind sie naturwissenschaftlich noch nicht erwiesen - ihre Wirksamkeit ist nur durch die alternative Erfahrungs-Heilkunde belegt.