Viele Menschen sind mangelhaft informiert!

Obwohl es eine gesetzlich festgelegte Aufklärungspflicht gibt, fallen die erforderlichen

Impf-Aufklärungs-Gespräche, die der Arzt persönlich (!) durchführen muss, 

in der Regel äußerst dürftig aus!

 

Dadurch kommen wichtige Informationen oft leider nicht, oder nur absolut unzureichend bei den Eltern/Impfwilligen an!

Wie aber soll der Betroffene dann eine optimale Risiko-Nutzen-Abwägung für sich durchführen, wenn ihm wichtige Grundlagen-Daten dazu fehlen?

 

Was in der Lebensmittelbranche mittlerweile Routine ist, nämlich die Inhaltsstoffe auf der Packung anzugeben, erleben wir im Bereich der Impfungen leider bei weitem nicht so transparent.

Auch die Angaben in den 

  • ärztlichen Fachinformationen
  • Beipackzetteln für den Endverbraucher

bereiten vielen Menschen Schwierigkeiten, weil sie sich mit dem "Ärzte-Latein" leider nicht auskennen,

und somit auch nicht in Erfahrung bringen können, welche Stoffe denn nun insgesamt enthalten sind!

 

Impfungen sind Medikamente,

die massive Nebenwirkungen haben können.

>>> Was mit schulmedizinischen labortechnischen Möglichkeiten in der Regel schwierig nachzuweisen ist, gelingt mit der energetischen Testung häufig relativ einfach!

 

>>> Jeder Stoff hat sein eigenes Energie-Muster;

quasi eine unverkennbare, INDIVIDUELLE ENERGIE-SIGNATUR!

 

>>> Mit der energetischen Analyse kann man also testen, ob das "System Mensch/Tier" diesen Stoff kennt, und ggf. eingelagert hat - wobei körpereigene Gift-Depots kurz- und langfristig erhebliche Probleme bereiten können!

 

Falls das also der Fall ist, kann man anschließend energetisch überprüfen,

ob es sich um einen Giftstoff aus einer vorausgegangenen Impfung handeln könnte.

Auf dieser Grundlage können schädliche Stoffe innerhalb des Körper-Systems meist schnell enttarnt und mit dem korrekten homöopathischen Medikament in vielen Fällen erfolgreich ausgeleitet werden - was letztlich auch die Symptomatik positiv verändern kann.

 

Ich berate sie gerne individuell.